B 93 – Nachrüstung Tunnel Mosel gemäß RABT - 2006


Die B 93, Zwickau – Leipzig hat in ihrem Süd-Nord-Verlauf eine überregionale Verbindungsfunktion zwischen den Ballungszentren Chemnitz/Zwickau und Leipzig. Im Abschnitt zwischen der B 175 und der S 286 bei Mosel von Bau-km 6,660 bis 7,090 wird die B 93 in überdeckter Tieflage geführt.

Im Bereich von Mosel erfolgte dabei der Bau eines Tunnels mit einer Länge von 431 m. Dabei sind 2 Tunnelröhren RQ 29,5 hergestellt worden. Im Zuge der Nachrüstungsplanung wurden die Einfache Prüfung, die Sonderprüfung sowie die Hauptprüfung als Vorbereitungsmaßnahmen zur Planung durchgeführt.


Auftraggeber
LASuV, Niederlassung Plauen
Planungszeit
2015 - 2018
Bearbeitungszeit
Einfache Prüfung: 2009, Hauptprüfung: 2011 / 2012, Sonderprüfung: 2015
Leistungsumfang
bautechnische Planung, OP-IBW: Lp 1 - 6, TP-IBW: Lp 2 - 6, Örtliche Bauüberwachung für lokale verzogene Baumaßnahme, Prüfungen nach DIN 1076