B 171 Ersatzneubau der Kegelbrücke über die Flöha in Olbernhau


Die vorhandene Spannbetonbrücke aus dem Jahre 1967 überführt die B 171 über die Flöha in der Ortslage Olbernhau. Während des Augusthochwassers 2002 kam es auch in Olbernhau zu erheblichen Überflutungen und Zerstörungen. Aufgrund dieses Ereignisses und der „Handlungsanweisung zur Beurteilung der Dauerhaftigkeit vorgespannter Bewehrungen von älteren Spannbetonüberbauten“ der Bundesanstalt für Straßenwesen, Ausgabe 1998, war die Standsicherheit des vorhandenen Bauwerkes nicht mehr gegeben. Im Zuge der Planung als Stahlverbundbrücke mit einer lichten Weite von 25,21m, konnten die Anforderungen an das Schutzziel von HQ 50 für die Ortslage in Olbernhau einschl. eines Freibords von i. M 50 cm realisiert werden.


Bauherr
Landesamt für Straßenbau und Verkehr, NL Zschopau, Sitz Chemnitz
Bauzeit
2014 - 2015
Baukosten brutto
1,15 Mio €
Leistungsumfang
OP-IBW: Lp 1-6, 8, Örtl. Bauüberwachung, Fertigungsüberwachung, Nachrechnung des vorhandenen Bauwerks wegen Spannungsrisskorrosion, TP-IBW: Lp 1-3, 6 OP-VA: Lp 1-6, 8