BAB A4, AS Chemnitz—Mitte, Austausch LSW-Elemente, BW 89 L4 und L5


Die Lärmschutzwände befinden sich an der A4, Anschlussstelle Chemnitz-Mitte. Auf Grund des vorhandenen schlechten Bauzustandes wurden beide Lärmschutzwände instand gesetzt, wobei unter anderem die gesamten Füllelemente (infolge flächigem Versagen der horizontalen Porenbetonvorsatzschale) ausgetauscht und durch Aluprofilkonstruktionen mit analogen Absorptionsanforderungen ersetzt  werden mussten. Die vorhandenen Stiele sowie Sockel-/Auflagerbereiche wurden instand gesetzt. Für die Gestaltung der Wandelemente wurde eine markante Farbgestaltung gewählt. Die wesentlichen Teile wurden in hellorange ausgeführt, Einzelelemente sind in rubinrot eingefügt, welche wellenförmig angeordnet sind.


Bauherr
Landesamt für Straßenbau und Verkehr
Bauzeit
2017
Baukosten brutto
ca. 700.000 €
Leistungsumfang
OP-IBW: Lp 1 - 6, 8, Örtliche Bauüberwachung
Baulänge
BW 89 L4: 600 m, BW 89 L5: 372 m