Ersatzneubau der Brücke über Anlagen der DB AG im Zuge der Pachthausstraße in Johanngeorgenstadt


Die Brücke über die Bahnstrecke 6626 entsprach nicht mehr den aktuell gültigen Normen und wies Schäden auf, die die Standsicherheit herabsetzten und zu einer Einschränkung der Verkehrssicherheit führten. Die Dauerhaftigkeit des Bauwerkes war nicht mehr gegeben und die Tragfähigkeit war abgemindert.

Für die Bauzeit des Ersatzneubaus war die Herstellung einer bauzeitlichen Umfahrung erforderlich. Hierfür wurde an Bahn-km -0,380 ein nicht technisch gesicherter BÜ errichtet. Dazu wurde im Gleis 4 der vorhandene Prellbock zurückgebaut und ein neuer Bremsprellbock an neuer Stelle aufgebaut.


Bauherr
Stadtverwaltung Johanngeorgenstadt
Bauzeit
2021 / 2022
Baukosten brutto
2 Mio. €
Leistungsumfang
OP-IBW: Lp 1-8, besondere Leistungen, örtliche BÜ; TP-IBW: Lp 2-6, 8, örtliche BÜ, SiGeKo