Ersatzneubau der Fußgängerbrücke über die Zwönitz in Chemnitz / OT Einsiedel


Bis zum Jahre 2013 existierte in Chemnitz, OT Einsiedel, hinter dem Rathaus eine Fußgängerbrücke über die Zwönitz. Diese war als Deckbrücke und zugleich Durchlaufträger über zwei Felder ausgeführt und wurde durch das Junihochwasser 2013 zerstört. Im Zuge der Baumaßnahme wurde sie zurückgebaut.

Der Ersatzneubau wurde als einfeldrige Stahl-Fachwerkbrücke barrierefrei errichtet. Die innovative Trogkonstruktion in den Rampenbereichen, der Belag der Fachwerkbrücke und die Geländer des Überführungsbauwerkes bestehen aus GfK Profilen. Es wurde ein zusätzlicher Edelstahlholm zur Aufnahme einer LED-Beleuchtung integriert. In der Geländerfüllung sind zudem beleuchtete Designelemente vorhanden.


Bauherr
Stadt Chemnitz, Tiefbauamt
Baukosten brutto
1 Mio. €
Leistungsumfang
OP-IBW: Lp 1-8, TP-IBW: Lp 2-6, Örtliche Bauüberwachung, Fertigungsüberwachung und ZIE für GFK-Teile
Einzelstützweiten
5,33 m / 5,33 m / 22,67 m / 5,33 m
Nutzbreite
2,50 m