Umbau der Nordbrücke zum Schloss Augustusburg


Die vermutlich im 16. Jahrhundert errichtete und nachfolgend mehrfach umgebaute und instandgesetzte Brücke wurde gem §2 des SächsDSchG als Kulturdenkmal eingestuft. Sie stellt die nördliche Verbindung zwischen der Stadt Augustusburg und dem Schloss her.

Das Bauwerk ist ein Natursteingewölbe mit 4 Bögen mit lichten Weiten von ca. 5,0 m. Die Bögen, der Pfeiler und Teile der Widerlager bestehen aus Bruchsteinmauerwerk und sind nachträglich verputzt worden. Die seitlichen Brüstungen und Brüstungsanschlüsse in Form von Stützmauern wurden analog hergestellt. Die nachträglich errichtete Treppenanlage ist mit Ziegelwangen und Granitstufen errichtet.

Bei der letzten Bauwerksprüfung 2015 wurde das Bauwerk in die Zustandsnote 3,4 eingeordnet und wies ein stark zunehmendes Schadensbild auf. Mit der Instandsetzung des Bauwerkes wurde eine gesicherte Tragfähigkeit für 7,5 t Fahrzeuge realisiert. Infolge der begrenzten Durchfahrtshöhe des nördlich angrenzenden Torhausbogens ist eine höhere Tragfähigkeit nicht erforderlich. Mit Beibehaltung der äußeren Form des Bauwerkes nach Abschluss der Ertüchtigungsmaßnahme der Brücke werden die städtebaulichen und denkmalpflegerischen Gesichtspunkte berücksichtigt.

Im Zuge der Ertüchtigung des Brückenbauwerkes wurde der gesamte Bauwerksbereich der historischen Bogenbrücke einschließlich Stützwandanschlüssen und angrenzender Treppenanlage zwischen Schloss und Torhaus umfassend instand gesetzt. Dabei sind die vorhandenen Bögen mit einer Stahlbetonwanne mit seitlichen Brüstungen als tragendes Bauteil überbaut wurden. Die Gründung in den Widerlager- bzw. Pfeilerbereichen erfolgt mit Mikropfählen. Somit wurde ein unabhängiges Tragwerk über den verbleibenden Bögen hergestellt, welches den verbleibenden Bauwerksbestand entlastet.


Bauherr
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, NL Chemnitz
Bauzeit
2016 - 2019
Baukosten brutto
0,93 Mio €
Leistungsumfang
OP-IBW: Lp 2-8, TP-IBW: Lp 2-6, Örtliche Bauüberwachung, Ingenieurtechnische Kontrolle