Abbruch und Neubau von 3 Eisenbahnüberführungen auf der Strecke 6269 Gera – Weischlitz


Auf der Strecke 6269 Gera-Weischlitz der DB Netz AG waren insgesamt drei Eisenbahnüberführungen zu erneuern. Im beispielgebenden Fall handelt es sich um ein 1 Feld Stahlfachwerk am km 57,819 in Kürbitz bei Plauen. Auf Grund des baulich schlechten Bauwerkzustandes der Unterbauten sowie der erheblichen Abrostungen an vorhandenem Stahltragwerk war die Betriebs-sicherheit nicht mehr dauerhaft gewährleistet.Die Umsetzung der Maßnahme im Gleisbereich wurde mit einer zur Verfügung stehenden Vollsperrung von 12 Kalendertagen realisiert. Neben den Ersatzneubau der bestehenden Eisenbahnüberführung wurden mit dem Projekt die Anhebung der Gleislage und Anpassungen am anschließenden Bahndamm erforderlich.

 

Bei den beiden anderen Eisenbahnüberführungen handelt es sich um ein Trogbauwerk mit Fahrbahnplatte (km 48,641) und eine Stahlbetonplatte mit monolithisch angeschlossenen Lagerbalken und aufgesetzten Kappen (km

51,716).

 

 


Bauherr
DB Netz AG, NL Südost
Bauzeit
2016 - 2017
Baukosten brutto
ca. 6 Mio €
Leistungsumfang
Projektsteuerung, Bauoberleitung