Ersatzneubau der Brücke Plantagenstraße in Burgstädt


Der bauliche Zustand der vorhandenen Natursteingewölbebrücke machte einen Ersatzneubau unumgänglich. Es wurde eine flach gegründete Stahlbetonrahmenkonstruktion neu errichtet. Die
erforderlichen Ausrundungsradien der Fahrbahnränder führten zu beidseitigen Aufweitungen des Überbaues. Auf den Kappen wurde eine Geh- und Notgehbahn angeordnet, zur Absturzsicherung
wurden Füllstabgeländer montiert. Die Bachsohle wurde mit Wasserbausteinen in Betonbettung befestigt, die Zwischenräume mit Füllmaterial bedeckt und die Niedrigwasserrinne zur Ablagerung von
natürlichem Sohlsubstrat tiefer ausgebildet. Als Übergang zum vorhandenen Bachlauf wurde eine Steinschüttung eingebracht.


Bauherr
Stadtverwaltung Burgstädt
Bauzeit
2014 - 2018
Baukosten brutto
1,5 Mio. € mit Stützwand und Gewässerausbau
Leistungsumfang
OP-IBW: Lp 1-9, TP-IBW: Lp 2-6 einschl. ingenieurtechnischer Kontrolle, Örtliche Bauüberwachung und Bauoberleitung
Stützweite
5,60 m
Nutzbreite
13,70 m
Baulänge Straße
250 m
Länge Stützwände
250 m
Länge Gewässerausbau
150 m