Chemnitzer Modell


Herzstück des Chemnitzer Modells ist die Verknüpfung des Hauptbahnhofes mit den Straßenbahngleisen der Stadt. Dazu wurden Zufahrten von der Straße der Nationen und der Bahnhofstraße einschließlich Bahnsteigen und Stützwänden hergestellt, die Fahrbahnen und Gehwege in den betroffenen Bereichen neu erbaut sowie eine Vielzahl von Versorgungsleitungen umverlegt. Zur Stromversorgung entstand ein neues Gleichrichterunterwerk.


Bauherr
Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH
Bauzeit
2011 - 2014
Baukosten brutto
ca. 10 Mio €
Leistungsumfang
örtliche Bauüberwachung / Bauoberleitung von Ingenieurbauwerken und Verkehrsanlagen einschließlich Gleisbau, Bauüberwachung Bahn nach VVBau und VVBau StE, BVB-Leistungen sowie örtliche Bauüberwachung / Bauoberleitung der technischen Ausrüstung GUW, OLA, D